Was blüht uns mit TTIP & CETA?

Media

Am Dienstag, den 05. Juli, veranstaltete Greenpeace Potsdam zusammen mit Attac Potsdam einen Politplausch zum Thema "Was blüht uns mit TTIP und CETA?". Die Veranstaltung mit der Referentin Helga Reimund von Attac Berlin fand in gemütlicher Runde im ehrenamtlich geführten Restaurant Madia statt.

Die Referentin vermittelte grundlegende Informationen zu beiden Freihandelsabkommen. Ebenso wurde über die im Mai von Greenpeace Niederlande geleakten TTIP-Dokumente und die daraus resultierenden Erkenntnisse sowie über die regulatorische Kooperation in TTIP gesprochen. Im Laufe der Diskussion mit dem Publikum verlagerte sich der Fokus auf die aktuelle Situation um CETA, das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada. Es wurde deutlich, dass CETA eine ebensolche Gefahr  für Umwelt- und Verbraucherstandards und für die Demokratie darstellt wie TTIP. Das Abkommen liegt bereits fertig verhandelt vor und steht kurz vor dem Ratifizierungsprozess. Nun droht die vorläufige Anwendung von CETA noch bevor die nationalen Parlamente über das Abkommen abstimmen können. Helga Reimund machte darauf aufmerksam, dass nun alle Kräfte vereint werden sollten, um die vorläufige Anwendung des CETA-Abkommens zu verhindern.

Beteiligen auch Sie sich am Widerstand gegen TTIP und CETA:

Tags