End Coal - vote for climate!

Media

Im Zuge des Protestcamps von Fridays for Future Potsdam haben wir gestern eine erhellende Botschaft vor dem Landtag in Potsdam geschrieben.

Mit „End Coal" fordern wir - nur wenige Tage vor der Landtagswahl in Brandenburg - einen schnellen Ausstieg aus der Braunkohle in Brandenburg.

Der amtierende Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat während seiner Legislaturperiode nicht ambitioniert genug, den wichtigen, sozialverträglichen Strukturwandel in der Lausitz vorangetrieben. Dieser muss von der Landespolitik konsequent ausgearbeitet werden, um den Übergang von einer fossilen zu einer erneuerbaren Stromversorgung zu gestalten.

Derzeit werden durch umweltzerstörenden Braunkohlenabbau und -verstromung, noch immer der Wasserhaushalt bedroht, Menschen zwangsumgesiedelt und der klimaschädlichste Strom erzeugt. Diese sozial- und klimaunverträglichen Maßnahmen werden seit Jahren von der Regierungskoalition aus SPD und Die Linke mitgetragen.

Der Vorschlag der Kohlekommission, aus der Kohleverstromung bis 2038 auszusteigen, ist zu spät für das Klima.

Die Wählerinnen und Wähler haben am Sonntag (01.09.2019) die Möglichkeit, mit ihrer Stimme eine Landesregierung zu wählen, die sich ernsthaft für ein gutes Klima in Potsdam und Brandenburg einsetzt.

 

Tags